16.01.2019 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Was ist im Jahr 2027 zukunftsweisend?

 

Diese Frage des Intendanten der Internationalen Bauausstellung, Andreas Hofer, steht so ähnlich im Fragebogen des Projektaufrufs zur IBA: „Das Projekt weist weit in die Zukunft.“ Doch dieser Weitblick taucht in der Vorlage der Verwaltung zu den IBA Potenzialen kaum auf. Die dort vorgestellten Projekte sind sicher alle wichtig und notwendig, aber nur wenige nehmen „die Zukunft als Ausgangspunkt“. Mehr Mut zum Weiterdenken fordert deshalb die SPD-Fraktion.

18.12.2018 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Zukunftskonzept der Bäderlandschaft

 

Unsere Bäder sind für die SPD-Fraktion wichtige Bestandteile des Stuttgarter Freizeit- und Gesundheitsangebots. Gleichzeitig erfüllen sie als Angebot für alle eine wichtige soziale und gesellschaftliche Aufgabe. „Alle Kinder müssen schwimmen lernen“, fordert deshalb der Fraktionsvorsitzende Martin Körner. 

10.12.2018 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Bessere Jobchancen für Langzeitarbeitslose!

 

Im November wurde im Bundestag das Teilhabechancengesetz beschlossen. Mit Lohnzuschüssen für eingestellte Langzeitarbeitslose, die in den letzten 7 Jahren mindestens 6 Jahre Leistungen nach SGB II bezogen haben. „Das Gesetz bietet Chancen, Langzeitarbeitslosen langfristig durch auf die Person und die Stelle abgestimmte Unterstützung und Qualifizierung Teilhabe an Arbeit zu sichern. Dass dabei der Tariflohn, und nicht der Mindestlohn, als Zuschussgrundlage dient, ist sehr gut“, so der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Udo Lutz.

03.12.2018 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Für die Gleichstellung von Mann und Frau!

 

100 Jahre ist es her! Am 30. November 1918 trat die Verordnung zum Frauenwahlrecht in Kraft. Schon 1895 beantragte die SPD das aktive und passive Wahlrecht für Frauen. Am 19. Januar 1919 konnten Frauen erstmals auf nationaler Ebene ihr Wahlrecht nutzen.

26.11.2018 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Keine Betriebskindertagesstätte: Chance vertan!

 

Auf dem neuen Gebäude in der Eichstraße hinter dem Rathaus hätte eigentlich eine Betriebskita für Bedienstete der Stadt entstehen sollen. Bis zu 4500 Personalkräfte in der Stadtverwaltung arbeiten in unmittelbarer Nähe. Damit Eltern bei dem vorhandenen Fachkräftemangel nach der Familienzeit wieder schneller ins Berufsleben zurückkehren könnten, wäre ein erreichbares Betreuungsangebot unabdingbar. Der Gesamtpersonalrat spricht sich für eine Betriebskita aus und sieht besondere Bedarfe bei den 0-3 jährigen Kindern. Jetzt setzen CDU und Grüne durch, dass es eine öffentliche Kita sein soll.

19.11.2018 in Standpunkte von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Stolz auf die Eröffnung des „Hotel Silber“

 

Am Montag, den 3. Dezember 2018 eröffnet der Lern-und Gedenkort „Hotel Silber“ mit einer Dauerausstellung. Endlich hat auch Stuttgart sein Museum, das sich mit der Geschichte der NS Zeit auseinandersetzt. Es ist bereits beschlossen, dass für den Lern- und Gedenkort im ersten Jahr keine Eintrittsgelder erhoben werden. Per Antrag haben wir nun gefordert, dass die Vertreter der Stadt sich im Verwaltungsrat des Hotel Silbers dafür einsetzen, dass der Eintritt zum Hotel Silber dauerhaft gratis ist.

Für Sie im Bundestag: Ute Vogt MdB

Ute Vogt MdB