Mobilfunkstrahlung im Stadtteil

Veröffentlicht am 09.11.2009 in Ankündigungen

"Die Bürgerinitiative gegen den o2-Masten in der Schießhausstrasse, Plieningen, sowie der SPD-Ortsverein unterstützten die Veanstaltung der Möhringer SPD (s.u.), zeigt
sie doch die Dringlichkeit, dass die Stadtverwaltung und der Gesetzgeber im Interesse des gesundheitlichen Vorsorge der Bürger tätig werden und nicht dem Wildwuchs der Masten überlassen." Infos zum Thema von ghuetter@gmx.de

SPD-Möhringen
Einladung zur Veranstaltung:

Mobilfunkstrahlung im Stadtteil
In Stuttgart stehen ca. 800 Mobilfunkmasten, deren Strahlen
Wände und Fenster durchdringen und damit auch die Menschen
bestrahlen. In Möhringen mit Fasanenhof sind es rd. 26 Masten.
Aktuell ist in unmittelbarer Nähe zur Jugendfarm Möhringen ein
Mobilfunkmast geplant, gegen den Eltern und Jugendliche bereits
protestiert haben.
Die Schädlichkeit von Mobilfunkstrahlungen ist umstritten, sind
sie deshalb ungefährlich? Eine Ärztestudie in Naila stellte ein bis
zu dreifach erhöhtes Krebsrisiko bei Menschen im Umkreis von
400 Metern um einen Sendemasten fest. In Möhringen liegen in
diesem Umkreis Kindergärten, Schulen, Spielplätze und
Jugendeinrichtungen. Deswegen müssen wir uns mit dem Thema
befassen, auch mit der Frage, welche Rechte haben wir als
Bürger und welche Rechte hat die Stadt, die Standortwahl der
Mobilfunkbetreiber zu steuern bzw. abzulehnen.
Wir laden zur Information und Diskussion ein am:

Mittwoch den 18.11.09 19:30 bis 22 Uhr
Ort: Bürgerhaus Möhringen, Filderbahnplatz
Saal 1 und 2 im 2. OG

Referent:
Peter Hensinger
Bürgerinitiative Mobilfunk, Stuttgart-West
(www.der-mast-muss-weg.de)

Mit freundlichen Grüßen
Gisela Abt Rudi Schaaf
(SPD-Ortsverein Möhringen )

 

Jetzt Mitglied werden

Für Sie im Bundestag: Ute Vogt

Ute Vogt MdB