"Land Grabbing - Die Welt im Ausverkauf?"

Veröffentlicht am 20.04.2012 in Veranstaltungen

Am 19.4.2012 fand eine gut besuchte Veranstaltung mit Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin a.D.(SPD), an der Universität Hohenheim statt.
Die Podiumsdiskussion wurde organisiert von Global Campus, einer neuen studentischen Initiative an der Universität Hohenheim. Ihr Ziel: regelmäßig Diskussionsveranstaltungen zu globalen Problemen und Chancen.

Jahrzehntelang erwies sich eine Investition in Ackerland als unattraktiv: Ab den 1960er Jahren fielen die Weltmarktpreise für Nahrungsmittel. Doch 2008 schossen die Lebensmittelpreise wieder in die Höhe.

„Spätestens seit dieser Nahrungspreiskrise haben Investoren den Wert von Land begriffen“, bestätigt Prof. Dr. Regina Birner. Die Agrarwissenschaftlerin ist Leiterin des Fachgebiets „Sozialer und institutioneller Wandel in der landwirtschaftlichen Entwicklung“ an der Universität Hohenheim. Daher kommt es nun zunehmend zur großflächigen Aneignung von Agrarland durch finanzkräftige Investoren, oft auf Kosten der kleinbäuerlichen Familien, die von ihrem Land vertrieben werden.

Es wurde intensiv über Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Dabei brachte sich der Ortsverein und die Jusos mitein.

Es diskutierten:

• Heidemarie Wieczorek-Zeul, Ministerin des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung a.D.

• Carolin Callenius, Referentin bei Brot für die Welt

• Dr. Niels Kemper, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Entwicklungsökonomie-Lehrstuhl der Universität Mannheim

• Dr. Detlev Virchow, Geschäftsführer des Food Security Center Uni Hohenheim

 
 
Termine vor Ort

Vorstandssitzung | 08.12.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr | Zehntscheuer, Besprechungsraum EG (hinten rechts), Mönchhof 7, 70599 Stuttgart

Jetzt Mitglied werden

Für Sie im Bundestag: Ute Vogt

Ute Vogt MdB